Das Thema „Abnehmen“ ist ein Dauerbrenner. Unzählige Diäten haben den Markt erobert, doch wirklichen Erfolg beim Kampf um das Gewicht haben nur wenige Menschen.

Warum?

Weil sich das Körpergewicht nur dann reduzieren lässt, wenn mehrere Faktoren harmonisch zusammenkommen. Nährstoffreiche Produkte, ausreichend Bewegung, geistige Balance und unverarbeitete Lebensmittel bilden die Grundlage einer gesunden Ernährung.

Die Lebensmittelindustrie wird diesen Anforderungen nicht gerecht, da Fertigprodukte im Vorfeld bearbeitet und anschließend konserviert werden. Dadurch gehen Nährstoffe verloren und künstliche Substanzen gelangen in meinen Körper, mit denen dieser nichts anfangen kann. Das Ergebnis sind viele leere Kalorien, die ein kurzzeitiges Völlegefühl hervorbringen, aber den Körper nicht nähren.

 

Was ist bewusste Ernährung?

 

Der Begriff „bewusste Ernährung“ taucht überall auf und wird gerne im Zusammenhang Gewichtserhaltung oder Jo-Jo-Effekt verwendet, doch was verbirgt sich hinter diesem Begriff?

Bewusst bedeutet, dass ich innehalte und überlege, was ich esse, bevor ich es in den Mund schiebe und damit auf meine Zunge bringe. Die dort angesiedelten Geschmacksnerven sind es nämlich, die normalerweise unsere Ernährung diktieren.

Aus Ernährungsgewohnheiten in der Kindheit entwickeln sich im Erwachsenenalter Vorlieben und Abneigungen gegenüber Lebensmitteln und Speisen. Was wir als Appetit wahrnehmen, ist in den meisten Fällen das Verlangen, eine bestimmte Geschmackskomponente zu erfahren. Viele Lebensmittel wandern daher ungebremst in den Mund, um den Geschmack von Zucker wahrzunehmen. Dieser ist jedem(!) Fertigprodukt als Füllstoff sowie Geschmacksverstärker zugesetzt, sodass wir schon in der Kindheit eine Abhängigkeit gegenüber Zucker entwickeln.

Wenn ich also gesund leben und keine Zuckerkrankheit entwickeln möchte, muss ich konsequent auf Fertigprodukte verzichten, meine Lebensmittel frisch kaufen und selbst verarbeiten. Nur so kann ich heutzutage gewährleisten, meinem Körper die Nährstoffe zuzuführen, die er braucht.

Werfen wir einen Blick auf unseren Alltag und unsere Verpflichtungen, bleibt keine Zeit, sich selbst um eine gesunde Ernährung zu kümmern. Schul- und Kantinenessen, der Snack aus dem Supermarkt und das Stück Kuchen vom Bäcker für zwischendurch verschaffen nur den Geschmacksnerven einen kurzzeitigen Kick. Ernährung ist jedoch etwas ganz anderes.

 

Der Körper will nicht gefüllt werden, sondern versorgt sein

 

Deswegen bin ich dankbar, dass RINGANA weiterhin konsequent forscht, um den Nährstoffmangel in unseren Nahrungsmitteln durch einen Mahlzeitenersatz auszugleichen. Fakt ist, ohne eine Frische-Ernährung lässt sich der Körper nicht mehr mit der Nährstoffmenge versorgen, auf die er täglich angewiesen ist.

Was heute als Nahrungsergänzungsmittel bezeichnet wird, ist schon lange die einzige Möglichkeit, eine Mangelernährung durch Fertigprodukte aufzufangen. Vitamin- und Mineralstoffangaben beziehen sich immer auf unbehandelte Nahrungsmittel. Werden diese verarbeitet und monatelang gelagert, existiert nur noch ein Bruchteil der lebenswichtigen Substanzen in den verarbeiteten Produkten. Ganz abgesehen von Stoffen wie beispielsweise Magnesium, das an sehr vielen Prozessen im Körper beteiligt ist, von diesem aber nicht hergestellt werden kann.

RINGANA ist eine Firma, der es in erster Linie um die Gesundheit des Menschen geht. Dass bei der Auswahl und Komposition gesunder Nährstoffe Produkte entstehen, die als Mahlzeitenersatz zugleich das Gewicht reduzieren und den Jo-Jo-Effekt ausbremsen, hat eine natürliche Ursache.

Ein veganer Mahlzeitenersatz, der aus kaum behandelten Inhaltsstoffen besteht, kann dem Körper alle gesunden Nährstoffe zur Verfügung stellen. Während leere Kalorien den Körper zwingen, zusätzlich Energie für die Entgiftung aufzubringen, werden bei einer gesunden Ernährung alle Zellen mit lebensnotwendigen Stoffen versorgt. Was sich als gesundes Hautbild, Leistungsfähigkeit, Zufriedenheit, Gewichtserhaltung und mehr Lebensenergie bemerkbar macht.

 

Abnehmen mit Shakes

 

Zurzeit ist das Abnehmen mit Shakes populär, wobei ein Mahlzeitenersatz durch einen Shake erfolgt. Doch auch hier braucht es wertvolle und nahrhafte Inhaltsstoffe in einer gesunden Kombination, um dem Körper zu helfen, seine Nährstoffdepots aufzufüllen.

Deswegen sehe ich RINGANA COMPLETE d-eat nicht nur als Abnehmprodukt, sondern als einen veganen Mahlzeitenersatz, mit dem ich die Bedürfnisse meines Körpers wirklich stillen kann. RINGANA COMPLETE d-eat lässt beispielsweise den Zuckerspiegel nicht in die Höhe schießen, wie es bei den meisten verarbeiteten Lebensmitteln der Fall ist.

Der Abnehm Shake sorgt also dafür, dass der Spiegel von Insulin, das bei jeder Aufnahme von Zucker aus der Bauchspeicheldrüse ausgeschieden wird, auf einem normalen Niveau bleiben kann. Dadurch erhält mein Körper nicht nur alle notwendigen Nährstoffe in einer hohen Bioverfügbarkeit – dieser gesunde Abnehm Shake macht es auch möglich, dass in meinem Körper alles in natürlicher Ordnung abläuft. Oder anders gesagt – wenn ich nichts esse, was mein Körper nicht braucht, kann ich kein Übergewicht und keine Krankheiten entwickeln, die einen Nährstoffmangel zur Grundlage haben.

Fazit

Mit diesem Erfahrungsbericht möchte ich dich zum Nachdenken anregen, was deine Gesundheit in Bezug auf dein Essen eigentlich bedeutet. Statt wahllos ein Abnehmprodukt aus dem Regal zu nehmen oder sich einen Abnehm Shake anzurühren, solltest du eine bewusste Entscheidung treffen.

Nur gesunde und in natürlicher Weise vorliegende Inhaltsstoffe sind für den menschlichen Körper geeignet. Ich bin mit RINGANA COMPLETE d-eat rundum zufrieden, weil ich auf die Qualität vollkommen vertraue. Vielleicht kann ich dich mit diesem Artikel dazu verführen, dich für mehr Gesundheit zu entscheiden und einen kleinen Beitrag für die Erhaltung unserer Umwelt und unserer Erde zu leisten.