01523 - 41 404 13 evelyn@barckhan.de

Die wenigsten Frauen sind mit ihren Haaren zufrieden. Gehörst auch du zu dieser Gruppe? Dann lass dir sagen, dass seidig glänzende Haare mit Spannkraft und Volumen auch für dich möglich sind. Selbst, wenn deine Haare eine feine Struktur besitzen.

 

Wie das geht?

Weniger ist mehr. Vor allem in der Beauty-Pflege. Häufiges Waschen macht deine Haare nicht dünner, es sei denn, du verwendest ein Haarwaschmittel mit aggressiven Inhaltsstoffen. Diese können die Haarstruktur schädigen, sodass die Haarzellen an einem einzelnen Haar absterben. Dadurch kann sich die Haardicke in einzelnen Bereichen des Haares verändern.

 

So lässt sich die Menge deiner Haare erhalten

Sprechen wir von dünner werdendem Haar, ist vielmehr die Anzahl der Haare gemeint. Diese kann sich verringern, wenn du häufig Shampoos benutzt, die den ph-Wert deiner Kopfhaut verändern. Die Wurzeln der Haare werden von den Hautzellen deiner Kopfhaut festgehalten. Sind diese nicht gesund, kommt es zu Haarausfall.

Chemische Substanzen in Haarwaschprodukten können Einfluss auf deine Haut haben, die biologischer (also lebendiger) Natur ist. Wenn du darüber nachdenkst, kommst du darauf, dass das nicht zusammenpassen kann und Folgen haben muss.

Als mir das klar wurde, habe ich mich auf die Suche begeben und bei RINGANA das FRESH shampoo entdeckt. Wenn du einen Blick auf die Angaben der Inhaltsstoffe wirfst, wirst du erkennen, dass in diesem Shampoo sehr viele natürliche Nährstoffe stecken. Diese tun der Kopfhaut und damit deinen Haaren gut.

 

Und wieder geht es um die Ernährung

Sobald du den ph-Wert der Kopfhaut in Ordnung gebracht hast, kann der Haarausfall verschwinden. Allerdings bedeutet das, dass du auch auf gesunde Ernährung umsteigen musst. Die Nährstoffe, die du mit der Nahrung aufnimmst, beeinflussen auch die Funktionsweise der Kopfhautzellen. Je gesünder dein Essen ist, desto kräftiger sind demzufolge auch deine Haare, da diese ja von deinen Kopfhautzellen ernährt werden.

 

Was hilft gegen dünnes und fettendes Haar?

Eine geringe Anzahl von Haaren sorgt dafür, dass diese meist ohne Schwung und Volumen platt am Kopf anliegen. Das kannst du mit dem FRESH hair treatment von RINGANA ganz natürlich ändern, indem du das Haarbalsam nach dem Duschen in deine nassen oder trockenen Haare einmassiert und sie dann ausspülst. Das Haarbalsam kann als Kur nach dem Duschen oder als Maske für zwischendurch im trockenen Haar verwendet werden.

 

Die Vorteile der Naturtalente in diesem Haarbalsam liegen klar auf der Hand:

  1. Die natürlichen Inhaltsstoffe sorgen für einen perfekten ph-Wert deiner Kopfhaut.
  2. Das Inchi-Öl lässt deine Haare weich und geschmeidig anfühlen.
  3. Der NBC7-Komplex sorgt für strahlenden Glanz und spendet zudem Feuchtigkeit, sodass deine Haare gepflegt und voluminös aussehen. Mit dieser Wirkung lassen sich deine Haare zudem leichter stylen und kämmen.
  4. Du kannst es sowohl nach der Haarwäsche als Haarkur als auch als Haarmaske für zwischendurch in deinen trockenen Haaren verwenden.

 

Trocken und nicht frisierwillig?

Irgendwie scheint es nie ausgeglichen. Entweder hat man schnell fettende Haare (was sich durch biologische Haarpflegeprodukte verändern lässt) oder diese sind aufgrund eingeschränkter Talgdrüsenproduktion zu trocken.

Auch hier gilt – regenerieren sich die Hautzellen in der Kopfhaut, wird das Haar auch mit der richtigen Fettmenge versorgt. Ich nehme das FRESH hair treatment von RINGANA 1 – 2x pro Woche, da es mein trockenes Haar geschmeidig macht und meine Haaroberfläche mit wertvollen und natürlichen Inhaltsstoffen versorgt.

Um meinem Haar zusätzlich Nährstoffe zuzuführen, benutze ich regelmäßig das RINGANA FRESH shampoo. Das Shampoo reinigt mein Haar mit seiner milden und zugleich gründlichen Formel und sorgt dafür, dass sich meine Kopfhaut nicht mehr trocken und juckend anfühlt. Es verleiht meinen Haaren und meiner Kopfhaut ein gesundes und luftiges Haargefühl.

 

Den Föhn mal beiseitelassen

Als praktischen Tipp kann ich noch empfehlen, das Trocknen mit dem Föhn zu reduzieren. Obwohl es im ersten Moment nicht zu sehen ist, können Mikrostellen der Haarzellen beim Föhnen verbrannt werden und müssen wieder neu aufgebaut werden.

Wenn es bereits nach verbranntem Eiweiß (der Grundsubstanz deiner Haare) riecht, sind bereits mehr als die obersten Zellen der Haare geschädigt. Dadurch ist der Körper ständig mit Reparaturarbeiten beschäftigt und dein Nährstoffverbrauch für diese liegt viel höher.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner