01523 - 41 404 13 evelyn@barckhan.de

Den besten Sonnenschutz trägst Du bereits in Dir – die Bräune der Haut, die in den Sommermonaten auch in unseren Breiten deutlich zum Vorschein kommt. Deine Urlaubsbräune ist also ein Schutzmechanismus, der durch die Produktion von Melanin entsteht. Dadurch werden die gefährlichen UV-Strahlen absorbiert, die der Haut schaden können. Im Klartext heißt das, dass Du nicht durch die Sonne braun wirst, sondern durch das Melanin, das sich bei einwirkender Sonnenstrahlung in Deiner Haut bildet.

Damit Du in Deinem Urlaub auf gesunde Weise braun wirst, ohne die Haut zu strapazieren, habe ich Dir meine wertvollsten Tipps zusammengestellt.

 

1. Regelmäßiges Hautpeeling

Sonne, Salzwasser und hohe Temperaturen können dafür sorgen, dass sich schneller neue Hautzellen bilden, um verbrauchte Zellen zu ersetzen. Schuppige Hautstellen haben durch ein sanftes Hautpeeling eine bessere Möglichkeit, sich zu regenerieren. Ich benutze zweimal pro Woche das RINGANA Peeling FRESH scrub, dass meine Haut jung und gesund erhält. Das Peeling ist so sanft, dass es nur abgestorbene Hautzellen löst. Die darunterliegenden Zellen, die das Melanin beinhalten, werden davon nicht berührt.

Das Peeling von RINGANA wird aus frischen Rohstoffen hergestellt, die mit den Bedürfnissen der Haut auf vollkommene Weise harmonieren. Natürlich wird kein Mikroplastik verwendet, denn RINGANA ist für seine Frischeprodukte und eine umweltfreundliche Philosophie bekannt.

 

2. Feuchtigkeit für die Haut

Salzwasser und Wind trocknen die Haut schnell aus, deshalb gebe ich meiner Haut diesen Feuchtigkeitsverlust mit der RINGANA FRESH body milk zurück. Die Körpermilch zieht schnell ein und hinterlässt ein belebendes Körpergefühl. Meine Haut ist dabei nicht nur mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt. Die Inhaltsstoffe schützen gleichzeitig vor schädlicher Strahlung aus dem Sonnenlicht.

Ausreichend Feuchtigkeit ist wichtig, damit die Bildung von Melanin in den sogenannten Melanozyten in ausreichender Menge erfolgen kann. Jeder Mensch entwickelt die gleiche Anzahl dieser Zellen. Dass sich Deine Sommerbräune von der Deiner besten Freundin unterscheiden kann, liegt an Deinem Pigmentierungstyp. Dieser gibt vor, wie viel Melanin und welchen Melanintyp Deine Hautzellen produzieren.

 

3. Sonnencreme zum Schutz Deiner Haut

Wenn unser Körper bereits über ein Schutzsystem verfügt, weshalb braucht es zusätzlich Sonnencreme? Ganz einfach, weil Menschen individuell sind. Rothaarige bilden nur sehr wenig Melanin und brauchen für ihre Haut viel mehr Schutz. Deine Gesichtshaut reagiert empfindlicher auf Sonnenlicht als die Haut an Deinen Armen und Beinen. Hinzu kommt, dass Melanin den Schutz vor der UV-Strahlung nur für eine bestimmte Zeit aufrechterhalten kann. Dann überwindet die Strahlung die natürliche Barriere und schädigt Deine Hautzellen.

Deshalb vertraue ich auf RINGANA FRESH sunscreen. Der Sonnenbalsam basiert auf einem mineralischen Filter, durch den Deine Haut nicht mit chemischen Substanzen in Berührung kommt. Das Melanin kann sich frei entfalten und sorgt in Kombination mit dem Sonnenbalsam für eine schnelle und gesunde Bräune. Weitere hilfreiche und wertvolle Infos erhältst du auch in meinen Blogbeitrag zum Thema: Wie ich die Sonne mit RINGANA Sonnenprodukten genieße.

 

4. Bewege Deinen Körper

Ich kann Dir nur zu vielseitiger Bewegung in der Sonne raten. Dadurch wird Deine Haut dem Sonnenlicht auf sanfte Weise ausgesetzt. Beim Sonnenbaden ist Dein Körper der Sonneneinstrahlung auf intensive Weise ausgesetzt, bis Du Deine andere Seite in die Sonne drehst. Beim Spielen am Strand, einer Radtour oder einer Wanderung ist Dein Körper in Bewegung, sodass Deine Körperpartien dem Sonnenlicht immer wieder zu- und abgewandt sind.

 

5. Flüssigkeit

Wassermangel führt dazu, dass auch die Melaninproduktion sinkt. In diesem Moment bist Du in der Sonne nicht mehr ausreichend geschützt, denn die UV-Strahlung dringt jetzt tief in Deine Haut. Da Du im Sommer auch über die Haut Mineralstoffe ausschwitzt, brauchst Du ausreichend Flüssigkeit, die mit Mineralstoffen angereichert sein sollte.

Besonders am Meer musst Du auf Deinen Flüssigkeitspegel achten, wenn kühler Wind Dir ein anderes Temperaturempfinden vermittelt. Du wirst schneller braun, weil Du die Sonneneinstrahlung weniger intensiv spürst und unter Umständen länger in der Sonne bleibst, als es für Deine Haut gesund ist.

 

6. So erhältst Du Deine Sommerbräune

Natürlich möchte auch ich meine sommerlich gebräunte Haut so lange wie möglich erhalten. Das schaffe ich am besten mit der RINGANA After Sun Bräunungspflege. Sie beruhigt meine Haut nachhaltig und auf natürliche Art und Weise nach dem Sonnenbad und verstärkt auch zusätzlich nochmal die Bräune.

Durch ihren Aloe Vera Frischpflanzensaft spendet sie meiner Haut zudem wertvolle Feuchtigkeit und wirkt mit Weihrauch- und Magnolienrinden-Extrakt noch reizlindernd und hautberuhigend. Du kannst sogar in der Sommerzeit deine Tagespflege gegen die After Sun Pflege ersetzen. Damit hast du auch nochmal den Vorteil, deine Bräune im Gesicht täglich aufzufrischen und immer von einem gesunden und frischen Teint zu profitieren.

Hinterlässt die After Sun Bräunungspflege Flecken auf meiner Kleidung?

Nein, denn ein weiterer großer Vorteil der Bräunungspflege ist, dass sie sich nicht an deiner Kleidung absetzt und unschöne Flecken verursacht. Durch ihre natürlichen Inhaltsstoffe wird sie keinerlei Flecken auf deinem T-Shirt oder Kleid hinterlassen und bleibt somit ausschließlich auf deiner Haut.

Auch der Verzehr von Möhren, Aprikosen sowie rotem und grünem Gemüse können ebenfalls einen positiven Effekt auf die Bräune haben. Bereits Babys bekommen Möhrenbrei, weil sie dadurch eine dunklere und gesünder wirkende Gesichtsfarbe bekommen. Diese Gemüsesorten sorgen im Inneren für Schutzmaßnahmen der Haut.

Du musst also nicht erst auf die sommerliche Sonneneinstrahlung zu warten. Auch die richtige After Sun Pflege sorgt nach der Sommersaison für den perfekten Teint.

 

7. Kalt duschen

Im Sommer verzichte ich auf heiße Bäder oder Saunagänge und dusche lauwarm oder kalt. Dadurch bleibt meine oberste Hautschicht und damit die Bräunung der Haut erhalten. Das Rubbeln mit einem Handtuch würde wie ein grobes Peeling wirken, deshalb ist vorsichtiges Abtupfen nach dem Duschen angesagt.

 

8. Ebenmäßiger Teint

Manchmal reagiert unsere Haut unterschiedlich auf die Sonneneinstrahlung. Feine Rötungen oder unterschiedliche Pigmentierung lassen sich jedoch kaschieren. Dazu benutze ich RINGANA FRESH tinted moisturiser tan, eine getönte Feuchtigkeitscreme, die beruhigt, nährt und farbliche Hautunterschiede mildert. Du kannst die feuchtigkeitsspendende Creme auch als Make-up verwenden. Ihre leichte Textur lässt die Poren der Haut atmen und verleiht ihr gleichzeitig die Optik von gesunder Sommerbräune.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner